Otto's Original - Qualitätsprodukte seit 1901
Ätzen/Beizen/Brünieren

NIGRIT „AL-LIQUID-BLACK 4.20“

Schwarzfärbebeize u. Brünierungsmittel
• Flüssiges Medium auf schwach saurer Basis
• Speziell für Aluminium (frisch blank behandeltes Aluminium)

Abbildung kann vom Original abweichen.


Verpackungseinheiten:
Flaschen mit 100 g, 250 g und 500 g. Kanister mit 1000 g. Größere Gebinde auf Anfrage.
Anwendungsbereich: KALTBRÜNIEREN - SCHWARZFÄRBEN von Aluminium, wirkt nur an blank behandelten Stellen
Einsatzbereich: Die gebrauchsfertig gelieferte Lösung ist in einen beständigen Behälter aus GFK, HDPE oder PP zu füllen.
Entfettung und Einsetzen der Teile: Die zu brünierenden Teile sind vor dem Kaltbrünieren zu entfetten. Dies kann im einfachsten Falle durch Waschen mit Alkohol erfolgen.
Schwärzungseffekt: Eine gründliche Entfettung der Teile ist Voraussetzung für eine gleichmäßige Schwärzung. Je nach Material tritt eine schnelle Schwärzung auf. Die Stellen am Aluminium die geschwärzt werden sollen müssen mechanisch vorbehandelt, blank gemachten werden.
Download Produktinformation
PDF (191 kB)

Unter Brünieren versteht man das Erzeugen bestimmter Oxidschichten (Eisenoxydul) auf chemischem Wege. Eisenteile müssen in vielen Fällen vor Korrosion bewahrt werden und sollen eine ansprechend schwarze Färbung erhalten. Die Maßhaltigkeit der Teile bleibt bestehen und sogar hochglanzpolierte Flächen behalten ihren Glanz.

NEUTRASOL-Nachbehandlung

Nach dem Entfernen der losen Oxide, welches zweckmäßigerweise in einem Neutralisationsbad mit dem Produkt NEUTRASOL – Konzentrat, Kat.-Nr. 875, durchgeführt werden sollte, ist das Werkstück zu trocknen und zu konservieren.

Neutralisationsbad

Zum Ansetzen des Bades kann normales Leitungswasser mit unserem NEUTRASOL verwendet werden. Der pH-Wert ist ständig zu prüfen und sollte pH-10 nicht unterschreiten, da die Werkstücke sonst zu rosten beginnen.
Zur Überprüfung dient Indikatorpapier.

Konservierung

EO–Nachbehandlungs-Fluid, Kat.-Nr.: 0871, ist ein temporär wirksamer, konservierender Metallschutz zur Anwendung nach Gebrauch von Nigrit „K“. Korrosion ist immer unerwünscht, deshalb sollte nach jeder Anwendung kurz mit diesem Fluid (dünnes Auftragen) die Metalloberfläche behandelt werden. Durch die wasserverdrängenden Zusätze wird der Kontakt zwischen Metalloberfläche und verbliebener Feuchte zuverlässig unterbunden.

Sonstige Hinweise

Es sollten keine Werkstücke in dem Brünierbad vergessen werden oder zu lange darin verbleiben, da sich das Brüniermittel sonst zersetzt und unbrauchbar wird. Bei der Verarbeitung im größeren Stil ist auf jeden Fall eine Absaugung erforderlich, da durch das Zersetzen von Metall brennbares Wasserstoffgas gebildet werden kann.

 

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?
Wir beraten Sie gerne unter Telefon 06123 /7046-0.